Referenzen

Wasser

Ausgewählte Projekte:

  • Untersuchung der Gewässerqualität bezüglich des Einflusses durch Siedlungsentwässerungen (Kläranlagen und Hochwasserentlastungen) in der Region Bünztal. Auftraggeber: Baudepartement des Kantons Aargau, 2017
  • Verfahren zur Ermittlung des potenziell natürlichen Uferraums stehender Gewässer. Datenerhebung, statistische Auswertung, Modellbildung. Im Auftrag der Bundesamtes für Umwelt, September 2015
  • Untersuchung der Appenzellischen Fliessgewässer 2013. Hydrologie, Äusserer Aspekt Chemie, Biologie, nach Stufe F: Auftraggeber: Amt für Umweltschutz des Kantons Appenzell Ausserrhoden, Amt für Umweltschutz des Kantons Appenzell Innerrhoden, 2014

Boden

Ausgewählte Projekte:

  • Waldbodenkartierung Zürich, Los 8 – Rütschenholz, 2016 – 2018
  • Co-Leitung des CAS Bodenkartierung Modul II, Woche 2, 2016 und 2018
  • Bodenkartierung Wald Solothurn, Los Buchegg, 2015 – 2017

GIS

Ausgewählte Projekte:

  • Digitalisierung und Kontrolle der Bodenpolygone der Bodenkartierung Wald Zürich, Los 8, 2018
  • 3D Visualisierung der Geologie basierend auf den Bohruntersuchungen und Quellaustritte, Bodenkartierung Wald Solothurn, Los Buchegg, 2016

Umweltdaten und Politik

Ausgewählte Projekte:

  • Erfolgsfaktoren im Vollzug verschiedener Umweltbereiche. Identifizierung und Analyse der Erfolgsfaktoren im Vollzug in den in den Umweltteilbereichen Walderhaltung, Waldreservate, Mobilfunk, Siedlungsabfälle und Bauabfälle. Diskussion der Möglichkeiten zur Verbesserung des Vollzugs in den Umweltbereichen Strassenlärm, Biodiversität (Arten und Biotope) und Boden (Fokus: qualitativer Bodenschutz). In Arbeitsgemeinschaft mit Infras und Ecosens Auftraggeber: Bundesamt für Umwelt, 2017 – 2018
  • Konzept und Entwicklung eines integralen Systems zur Überwachung der Biodiversität in der Schweiz ab 2014, Phase 2: Evaluation. Mit Bezug auf die Entwicklung eines sektorübergreifenden Überwachungssystems der Biodiversität. Auftraggeber: Bundesamt für Umwelt, 2013
  • Analyse der bestehenden, quantitativen Ziele der schweizerischen Biodiversitätspolitik. Studie im Rahmen der Erarbeitung der Strategie Biodiversität Schweiz (SBS). Auftraggeber: Bundesamt für Umwelt (BAFU), 2008 – 2009

Integrale Umweltprojekte

Ausgewählte Projekte:

  • Schwachstellenanalyse des UVB zum Projekt Rheinkraftwerke Schweiz-Liechtenstein: Identifikation von Schwachstellen des Umweltverträglichkeitsberichtes. Prüfung der Modellrechnungen über Abfluss, Feststofftransport, der Kolmatierung, Sohlen und Dammsickerung sowie der Grundwasserveränderungen. Prüfung der Relevanz- und Konfliktanalysen sowie der Lösungsansätze Organisation von Expertenhearings. Verfassen der technisch-wissenschaftlichen Begründungen für die Einwendungen zu Handen der entscheidenden Behörden

Waldökosystem

Ausgewählte Projekte:

  • Eruierung von Schadstoffquellen im Kanton Graubünden (seit 2004): Boden- und Fichtennadeluntersuchungen bei der A13 (Rothenbrunnen) zur Erstellung von PAK-Profilen in Boden und Nadeln, Mustererkennung, aufzeigen von Indikatoren für bestimmte Schadstoffquellen

Kommentare sind geschlossen.